Veranstaltungtl_files/Layout/pfeil_ueberschriften.gif Vorbereitung

So läuft die Vorbereitung ab:

Eine Dialogveranstaltung muss gut vorbereitet sein. Es müssen Landtagsabgeordnete eingeladen werden, die der Schülerschaft Rede und Antwort stehen. Die Schülerinnen und Schüler müssen sich intensiv mit den Themen auseinander setzten und sicher stellen, dass weder zu weitschweifig, allumfassend noch zu speziell und detailliert diskutiert wird.

Im Vorfeld der Veranstaltung erfolgt die Vorbereitung in den Klassen. Diese umfasst ein Agrumentationstraining sowie die inhaltlichen Erarbeitung der zu diskutierenden Themen. Die Schülerinnen und Schüler teilen sich nach individuellen Präferenzen in Themengruppen auf und bilden somit "Expertengruppen", die sich speziell auf ihr Thema vorbereiten und sich mit möglichen Pro- und Contra-Argumenten auseinandersetzten. Zudem sollte den Schülerinnen und Schülern im Vorfeld der gesamte Ablauf der Veranstaltung erklärt werden. Zudem sind organisatorische und technische Vorbereitungen zu treffen, wie z.B die Raumorganisation und ggf. ein Mikrofon.

Dialogveranstaltungen und die Auseinenadersetzung mit Landtagsabgeordneten an Thementischen können spannende und aufschlussreiche Veranstaltungen sein. Ihr Wert liegt in der Dichte der Information sowie in der Kontroverse, die sich aus unterschiedlichen Standpunkten und Sichtweisen ergeben. Sie können den Auftakt bilden zu einer eingehenden Beschäftigung mit einem Thema (in Form eines Kurses oder Seminars). Sie können aber auch der Abschluss sein am Ende einer eingehenden Auseinandersetzung/Erarbeitung einer Lern- oder Seminargruppe.

Handbuch zur Vorbereitung

Tipps und Tricks zur Vorbereitung der Dialogveranstaltung


Vorbereitung der Thementische (Expertengruppen)

  • Auswahl an Themen, bzw. Debattenfragen entsprechend der Anzahl der Landtagsabgeordneten an Ihrer Schule
  • Zuordnung der Schüler/innen auf ein zu debattierendes Thema (auf etwa gleiche Gruppengrößen achten).
  • Jede Expertengruppe bereitet sich inhaltlich auf ihr Thema vor (worum geht  es, was sind die Positionen, Argumente)
  • Verhaltensregeln und Gesprächsablauf an Thementischen klären

 

Vorbereitung Moderation

  • Texte erarbeiten (als Hilfestellung gibt es einen Moderationsleitfaden)+ üben
  • ggf. Moderation einüben
  • Absprache mit dem Zeitnehmer


Raumvorbereitung

  • Sitzgruppen für die Thementische anordnen (Gruppengröße beachten)
  • Materialien (Pro-Contra-Karten, Wunschkarten) an jeden Platz legen
  • Beamer platzieren, mit für alle gut sichbarer Leinwand/Wand
  • Ggf. Mikrofon bereitstellen (für die Moderatoren und Landtagsabgeordneten)
  • dialogP Banner platzieren
  • Sitzgruppe/Podium (ggf. auf Bühne) zur Vorstellung der Landtagsabgeordneten und für das Quiz aufbauen, Namensschilder der Landtagsabgeordneten platzieren

 

Handbuch zur Dialogveranstaltung

Tipps zum Ablauf der Dialogveranstaltung


Begrüßung durch Moderatoren

  • PowerPointPräsentation starten
  • einleitenden Worte zur Veranstaltung (siehe Moderationsleitfaden)
  • Nennung/Vorstellung der Schule
  • Kurzvorstellung Moderatoren + Funktion (durch die Veranstaltung leiten)
  • Kurzvorstellung Landtagsabgeordnete(r) (Name, Partei)
  • Kurzvorstellung des Publikum (welche Klasse/n)

 

Quizduell

  • Einleitung ins Quiz – Sinn und Spielprinzip erklären (siehe Moderationsleitfaden)
  • Quizfragen vorlesen und über PowerPoint einblenden
  • Alle Teams müssen parallel antworten
  • Abschluss Quiz: Gewinnerteam nennen

 

Thementische

  • Einleitung Thementische (siehe Moderationsleitfaden)
  • Aufforderung an die Landtagsabgeordneten, sich auf die Tische zu verteilen (pro Tisch ein/e Abgeordnete/r)
  • Jeden Rundenbeginn an den Thementischen kennzeichnen (es geht los, sobald alle Landtagsabgeordneten Platz genommen haben), nach 5-8 Minuten (abhängig von der Anzahl der Abgeordneten u. Teilnehmern) wird geklingelt und zur Rotation aufgefordert
  • Zeitnehmer/in kontrolliert die Zeit an den Thementischen und bedient die GlockeNachdem alle Landtagsabgeordneten einmal an jedem Tisch gewesen sind, kehren sie auf ihre Plätze auf dem Podium zurück. Es gibt eine fünf minütige Pause, in der die Expertengruppen ein Resümee festhalten und eine/n Gruppensprecher/in wählen

 

Abstimmung

  • Abstimmungen erläutern (siehe Moderationsleitfaden)
  • Eine/n Gruppensprecher/in auffordern zu beginnen und das Resümee des Thementisches vorzustellen
  • Die Landtagsabgeordneten haben die Möglichkeit mit einem Satz noch einmal ihre Position zu begründen (Zeitnehmer!)
  • Debattenfrage nochmals vorlesen und um Meinungsbild der Schülerinnen und Schüler bittenIm Anschluss stellt der/die ächste/r Gruppensprecher/in das Resümee vor usw.

 

Abschluss

  • Dank und Verabschiedung der Landtagsabgeordneten
  • Schülerinnen und Schüler bitten Wunschkarten auszufüllen
Zur Verfügung gestellte Materialien

Das bieten wir Ihnen zur Vorbereitung und Durchführung

Das Projektteam von dialogP stellt Ihnen zur Vorbereitung und Durchführung der Dialogveranstaltungen verschieden Materialien, Ablaufpläne und Leitfäden zur Verfügung.


Materialien zur Vorbereitung

  • Unterrichtsvorschläge für die Lehrkräfte zum Themenfeld "Argumentieren und Debattieren"
  • Unterrichtsmaterial zur Funktion und Arbeitsweise des Landtags
  • Heft zur Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler
  • Moderationsleitfaden 
  • Themenvorschläge für die Debatten
  • Leitfaden Tischregeln


Materialien zur Durchführung

  • Banner DialogP
  • Plakate zur Veranstaltung
  • Quizfragen
  • Antwortkarten für das Quiz
  • Moderationskarten
  • Pro- und Contra-Karten zum Abstimmen
  • Wunschkarten für die Schülerinnen und Schüler
  • Wunschbox
  • Glocke
  • Namensschilder
  • PowerPointPräsentation


.