Pressemitteilungen

Diskussionsreihe "dialogP": Jugendliche debattieren mit Abgeordneten

12.06.2017

Engagiert, informiert und interessiert: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9b und 9c des Gymnasiums Dörpsweg in Eidelstedt haben den Anfang der diesjährigen Diskussionsreihe „dialogP“ mit Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft gemacht. Bis Ende des Jahres wird diese Veranstaltungsreihe unter der Schirmherrschaft von Präsidentin Carola Veit an zusammen zwölf Hamburger Schulen stattfinden.

Dabei setzte die Veranstaltung am Gymnasium Dörpsweg Maßstäbe. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich durchweg intensiv vorbereitet und glänzten mit Detailwissen. Bei „dialogP“ geht es darum, mit den Politikerinnen und Politikern das Für und Wider von vorher festgelegten Themen zu debattieren. Ein ums andere Mal überraschten die Neuntklässlerinnen und Neuntklässler mit in die Tiefe gehenden Kenntnissen ihrer Themen. Auf diese Weise kam es zu interessanten Diskussionen mit den Abgeordneten.

Rund 50 Gymnasiastinnen und Gymnasiasten haben sich auf sechs Kleingruppen verteilt, an denen die Abgeordneten im Wechsel jeweils für acht Minuten diskutierten. Die Themen waren:

  • Soll Hamburg weiterhin Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben?
  • Soll der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Hamburg für den Verbraucher kostenlos sein?
  • Sollen homosexuelle Paare die gleichen Rechte zur Adoption von Kindern haben wie heterosexuelle Paare?
  • Soll der Fußball in Hamburg für die Polizeieinsätze zahlen?
  • Soll die Stimmabgabe bei der Bürgerschaftswahl über soziale Netzwerke möglich sein?
  • Soll Cannabis legalisiert werden?


„Das Format ‚dialogP‘ soll bei Jugendlichen politisches Interesse wecken und mögliche Vorbehalte gegenüber Politikerinnen und Politikern abbauen. Es ist unser Ziel, dass zwischen Jugendlichen und Abgeordneten ein Dialog auf Augenhöhe entsteht“, sagt Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit. Auf diese Weise bekommen die Jugendlichen einen Überblick über die vielfältigen Meinungen und Argumente der Abgeordneten. Teilnehmende Schulen erhalten Unterrichtsmaterialien zur Vorbereitung, damit die Schülerinnen und Schüler sich Kenntnisse über die Arbeitsweise der Bürgerschaft und Übung im Argumentieren verschaffen können.

Bei der Auftaktveranstaltung am Gymnasium Dörpsweg haben die Abgeordneten Martina Koeppen (SPD), Carsten Ovens (CDU), Olaf Duge (GRÜNE), Heike Sudmann (stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE), Prof. Dr. Jörn Kruse (AfD-Fraktionsvorsitzender) und Dora Heyenn (fraktionslos) teilgenommen. Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es im Internet: www.dialog-p.de.

Zurück